AGB

Benutzerordnung und allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhalt

Das Kletterzentrum Vertikale und das Kletterzentrum Bruneck sind Sportstätten in denen durch bestimmte Regeln und Vorschriften ein gemeinsames, sicheres und unfallfreies Ausüben des Klettersports gewährleistet wird. 

Vorausgeschickt

  • Betreiber des Kletterzentrum Brixen und Bruneck ist die Sektion Brixen des Alpenverein Südtirol, Am Priel 7B, 39042 Brixen, E-Mailadresse: brixen@alpenverein.it.
  • Besucher der beiden Kletterzentren Brixen und Bruneck müssen sich beim Kauf einer Eintrittskarte registrieren.
  • Besucher erklären sich mit dem Kauf einer Eintrittskarte mit der Benutzerordnung und den allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.
  • Die Einhaltung der Benutzerordnung wird von unserem Personal kontrolliert. Die Maßnahmen gehen bis zum Verweis aus der Sportstätte.
  • Wir behalten uns vor, die Benutzerordnung und die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu aktualisieren und auf unserer Website in den einsprechenden Ordnern abzulegen

Wer darf ins Kletterzentrum

  • Voraussetzung für den Besuch in den Kletterzentren sind die Registrierung und die fachliche Kompetenz Sportklettern mit Seilsicherung und Bouldern (Klettern auf Absprunghöhe). Anfänger müssen von einer kundigen Person begleitet werden.
  • Anfänger dürfen nicht allein ins Kletterzentrum. Wir bieten eine breite Palette an Kletterkursen an. Eine fachliche Ausbildung ist im Klettersport unabdingbar. Anfänger ohne Kurserfahrung müssen von einer fachkundigen Person begleitet werden.
  • Eltern müssen ihre Kinder beaufsichtigen. Sollten die Kinder ohne Begleitung durch die Eltern das Kletterzentrum besuchen wollen, ist die unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern notwendig. Sie ist im Downloadbereich online verfügbar oder wird als Dokument in unseren Kletterzentren zur Verfügung gestellt.
  • Für externe Gruppen ist der entsprechende Gruppenleiter/Trainer verantwortlich. Die Gruppe darf nicht unbeaufsichtigt sein.

Sicherheit im Kletterzentrum

Klettern ist ein Risikosport. Die angenehme Atmosphäre in der Kletterhalle täuscht Gefahrenfreiheit vor. Dem ist nicht so! Deshalb tragen eine Reihe von Regeln zur Erhöhung der Sicherheit bei!

  • Mit dem Lösen einer Eintrittskarte ist nur der Eintritt in die Kletterhalle gewährt. Mit der Unterschrift zu unseren Sicherheitsregeln wird das Beherrschen der Sicherungstechniken von den Besuchern bestätigt. Dennoch wird Eigenverantwortung von allen gefordert. Das Personal der Kletterzentren überprüft die Fähigkeiten des Sicherns der Besucher nicht.
  • Beim Besuch der Kletterzentren durch Minderjährige ohne die Begleitung durch die Eltern geben die Eltern ihr schriftliches Einverständnis zum selbstständigen Besuch der Kletterhalle (Einverständniserklärung der Eltern für Minderjährige)
  • Ist ein Hallennutzer Anfänger und besucht keinen Kurs, so bestätigt der Seilpartner durch seine Unterschrift, die sicherungstechnischen Inhalte dem Anfänger korrekt zu lehren und den Anfänger unter Aufsicht zu behalten. Wir empfehlen dennoch einen Kurs zu besuchen.
  • Die Sicherheitstafeln in den Kletterzentren erklären graphisch und schriftlich die wichtigsten Gefahrenquellen. Der Inhalt der Sicherheitstafeln muss beherrscht werden.
  • Gefahrenpunkte ergeben sich in den Kletterzentren in allen Sturzräumen sowohl beim Bouldern als auch beim Seilklettern. Der Griffbruch kann ebenso Gefahrensituationen darstellen.
  • Das Seil im Vorstieg muss mindestens 50 Meter lang sein. Im Vorstieg müssen alle Expressschlingen eingehängt werden.
  • Mit den Selbstsicherungsgeräten dürfen nur die dafür gekennzeichneten Linien geklettert werden.
  • Das Abklettern ist dem Abspringen im Boulderbereich vorzuziehen. Hierfür sind zweifärbige Griffe montiert.
  • Abgesperrte Zonen dürfen nicht betreten werden (Routenbau, Reinigung von Paneelen usw.).

Familien, Gruppen und Kurse

  • Die Eltern haben die Aufsichtspflicht ihrer Kinder.
  • Die Matten in den Sturzzonen freihalten
  • Das Laufen ist in den Kletterhallen nicht erlaubt.
  • Spiele mit Kindern können nur im Rahmen eines Kurses und in einem vertretbaren Ausmaß stattfinden.
  • Nicht vom Kletterzentrum angestellte Kletterlehrer und Kletterlehrerinnen können keine Areale außer den ihnen zugewiesenen besetzen. Das Material ist – falls es vom Kletterzentrum ausgeliehen wird – wieder ordnungsgemäß und vollständig zurückzubringen.
  • Der Kursleiter trägt die Verantwortung für seine Gruppe!

Öffnungszeiten und Geschäftsbedingungen

  • Die Öffnungszeiten sind auf unserer Website veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Änderungen vorzunehmen.
  • Nutzungsberechtigt sind nur Personen mit einer gültigen Eintrittskarte und nach erfolgter Registrierung. Bei ungültiger Eintrittskarte wird ein Schadensersatz in Höhe von 70 Euro eingefordert.
  • Kurse, Routenbau, Veranstaltungen und sonstige Instandhaltungsarbeiten können den Kletterbetrieb einschränken.
  • Grundsätzlich ist das Kletterzentrum 320 Tage im Jahr geöffnet mit jeweils mindestens 7 Stunden pro Tag
  • Die Vergünstigungen gelten nur bei entsprechend gültigem Ausweis, Mitgliedsausweis bzw. bekannten Bestimmungen!
  • Keine Karte ist übertragbar. Beim Lösen verschiedener Karten wird ein Foto geschossen.
  • Gutscheine haben eine Gültigkeit von einem Jahr. Punktekarten haben eine Gültigkeit von einem Jahr
  • Nicht zurückgebrachtes Leihmaterial ist mit Diebstahl gleichzusetzen und wird angezeigt.
  • Bei Verletzungen (ärztliches Zeugnis) kann die Zeitkarte pausiert werden. Sie bleibt in dieser Zeit im Kletterzentrum. Die Zeitkarten können nicht im Urlaub, bei Krankheit oder sonstigen Gründen pausiert werden.
  • In der Sportanlage ist eine Reihe von Kameras installiert. Sie tragen in erster Linie zur Sicherheit bei.
  • Kletterkurse: Unsere Kurse werden online über unsere website gebucht und bezahlt. Sie kommen nur nach erreichen der Mindestteilnehmerzahl zustande. Die Kursteilnehmer sind nach Kursbeginn nicht austauschbar. Sollte ein Kurs aus verletzungsbedingten oder sonstigen Gründen abgebrochen werden, gibt es keine Verpflichtung seitens der Kletterzentren Brixen und Bruneck die Kursgebühr zurückzuerstatten. Eine Woche vor Kursbeginn ist eine Stornierung möglich und ein Gutschein in der Höhe des Kursbeitrages wird zurückerstattet. Bei späteren Stornierungen wird 50 % des Kursbeitrages zurückbehalten.

Haftungsfragen

  • Wir übernehmen keine Haftung für Personen- und Sachschäden. Dass selbe gilt für Wertgegenstände und Garderobe.

Datenschutz

Die Leitung des Kletterzentrum Vertikale und des Kletterzentrums Bruneck

Inhalt

Am Samstag, 04.02.2023 findet die zweite Runde der PURE MOVES bei unseren Freunden in der HELIKS Bruneck statt!

Weitere Infos und den Link zur Anmeldung findest du hier!